Donnerstag, 21. Juli 2016

Skinny Jeans

Hätte man mich noch vor einiger Zeit gefragt, ob ich mir mal eine Jeans nähen würde, dann hätte ich wohl geantwortet "Hmh, ich weiß nicht" oder "Na ja, vielleicht, irgendwann ...".

Tja und dann kam der Probenähaufruf auf der Homepage von Carina, auf der sie ein paar ganz tolle selbst genähte Jeans gezeigt hat und da habe ich sofort Feuer gefangen und mich ganz mutig beworben.

Ich nähe ja für mein Leben gern, auch wenn mein Output vielleicht nicht so groß ist wie bei manch anderen, die sich in 30 Minuten schnell mal ein passendes Shirt nähen, weil sie keines mehr im Schrank haben. Ich mag natürlich auch solche "Projekte", wo man recht schnell ein Ergebnis hat, aber umso mehr liebe ich es zwischendurch mal was Aufwendigeres zu machen. Wo man zuerst einen Haufen Einzelteile hat und die Stück für Stück zusammenbaut und langsam immer mehr vom Nähstück erkennen kann. Das ist fast so wie Lego bauen oder puzzeln oder so ;-)

Carinas Skinny Jeans ist sicher kein Projekt, das man schnell mal so nebenbei näht (wobei bei manchen Mädels aus dem Probenähen könnte man auch das vermuten), aber ich kann euch sagen, es ist ein unheimlich befriedigendes Gefühl, wenn man am Ende mit einer wirklich gut passenden Jeans belohnt wird.

In der Anleitung wird ganz genau beschrieben, wie man die Jeans an seine Körpermaße anpasst und es ist wirklich ratsam bei jeder Jeans eine Anprobe durchzuführen, auch wenn man den Schnitt auf die eigenen Körpermaße schon abgeändert hat. Es kann zB. sein, dass ein Stretch-Jeansstoff extrem dehnbar ist und ein anderer fast gar nicht, obwohl beide vom Elastananteil her komplett gleich sind.

Die Skinny Jeans könnt ihr als Hüfthose, Taillenhose oder modischen Taillenhose mit zwischengesetztem Bund nähen.
Ich habe mich bei meiner ersten Skinny Jeans aufgrund des doch etwas stärkeren Stretch-Jeansstoffes für die High-Waist-Variante entschieden. Klar das eine oder andere ist noch nicht ganz perfekt, aber insgesamt bin ich schon ganz zufrieden mit dem Ergebnis und ich liebe sie total.

Den Schnitt bekommt ihr übrigens bei DaWanda, Etsy, Makerist oder Schnittverhext und ganz viele und wunderschöne Designbeispiele findet ihr auf der Facebookseite von Carina.

Skinny Jeans in Größe 42
 







Verlinkt: RUMS, Create in Austria

Mittwoch, 20. Juli 2016

Noch einmal Tergum

So richtig durchstarten will der Sommer heuer nicht und die letzten Tage war es bei uns ziemlich kühl - gerade richtig um euch meinen mittlerweile 2. Tergum zu zeigen.

Nr. 2 ist ein wenig maritim geworden und damit ich dann an der Rückseite bei Bedarf so eine Art "Guckloch" machen kann, habe ich auf den Endlosreißverschluss von Babett einfach 2 Schieber aufgefädelt - einen von oben und einen von unten. So kann ich ganz wie ich mag an der Rückseite den Reißverschluss für einen "kleinen Einblick" öffnen.

Auch habe ich mich hier erstmals an die Verarbeitung von SnapPap rangewagt. Das hatte ich ja schon ewig daheim rumliegen und jetzt hat es endlich mal gepasst es mal zu verwenden.

So und jetzt lasse ich einfach ein paar Bilder sprechen:

Tergum in Größe 38
 

Hier sieht man ein wenig, was ich mit "kleinem Einblick" meine


Für die Riegel am Ärmel habe ich SnapPap verwendet.


Am Halsausschnitt habe ich mit Beleg verstürzt und am Saum ein Bündchen angenäht. Bei den Ärmel ist der Stoff nur nach außen umgeschlagen und festgesteppt.

Verlinkt: MeMadeMittwoch

Donnerstag, 14. Juli 2016

Tergum Nr. 1

"Tergum" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Rücken und genau dort befindet sich der Clou beim neuesten Schnitt von Elfriede und Fridolin, nämlich ein Reißverschluss im Rückenteil.

Wenn ihr euch nun denkt "Au weia Reißverschlüsse einnähen ist ja so gar nicht meins", dann muss ich euch sagen, ich dachte auch lange Zeit so und habe es wirklich richtiggehend gehasst, wenn ich mal einen Reißverschluss einnähen musste. Das wurde nämlich nie so richtig schön, denn egal wie ich steckte und heftete irgendwo verrutschte es mir immer ein wenig und der Nahttrenner war da mein bester Freund.

Seitdem ich aber so tolle Helferlein wie zB. Stylefix für mich entdeckt habe (das ist echt eine klasse Erfindung), ist das Reißverschlusseinnähen überhaupt keine Hexerei mehr. Draufgeklebt, festgesteppt und fertig! Da verrutscht nix mehr und das Ergebnis sieht echt toll aus. Und so langsam entwickelt sich bei mir fast schon sowas wie eine "Liebe" zu Reißverschlüssen.

Ich mag ja generell so Details, die ein Kleidungsstück mit wenig Aufwand ein bisschen aufpeppen und die Reißverschlüsse von Babett sind einfach perfekt für so ein Projekt. Vor lauter tollen Farben fällt einem hier die Entscheidung wirklich schwer. Kleiner Tipp am Rande: Um sicherzugehen, dass sich der Reißverschluss nicht doch mal ungewollt von selber öffnet, empfiehlt es sich, sich die passenden Automatikschieber gleich mitzubestellen. Damit kann das garantiert nicht passieren, denn die haben eine Stoppfunktion.

Ich habe mich bei meinem ersten Tergum für die Variante mit 3/4 Arm aus Sommersweat entschieden. Die Abschlüsse am Saum und am Halsausschnitt sind mit einem goldig glitzernden Bündchen gemacht (das sieht man auf den Bildern leider nicht so gut). An den Ärmeln habe ich den Stoff einfach nur nach außen umgeschlagen.

Ich mag meinen Tergum so richtig gerne, denn er ist einfach nur saubequem.

Tergum mit 3/4 Arm in Größe 38
 




Hier könnt ihr den Clou vom Tergum sehen. Reißverschluss und Automatikschieber sind von Babett.



Die tolle Plottdatei bekommt ihr übrigens ebenso wie das ebook bei Antje im Shop.

Verlinkt: RUMS, Create in Austria




Sonntag, 10. Juli 2016

EM-Finale

Passend zum heutigen EM-Finale (als hätte ich es gewusst) habe ich für meinen Midi eine Frankreich-Version in Größe 134/140 genäht.

Auch dieses Trikot ist wieder nach dem ebook "Kleiner Fußballkönig" von Knuddelmonster entstanden. Wirklich ein klasse Schnitt und durch die vielen Varianten beim Halsausschnitt auch super alltagstauglich.

Kleiner Fußballkönig in Größe 134/140 mit Seitenstreifen in S

Hier habe ich die Variante mit V-Ausschnitt und Kragen gewählt.




Die Zehn auf der Rückseite ist aus der Collegebuchstabenplottdatei von Elfriede und Fridolin





Verlinkt: Made4BOYS, Create in Austria, Kiddikram