Freitag, 31. Oktober 2014

Henric trifft Fischgrätenkatze

Als Jungsmama bin ich immer auf der Suche nach jungstauglichen aber auch ein wenig ausgefallenen Stoffen - zumindest für meine beiden Kleineren (Bei den Größeren darf es ja mittlerweile nicht mehr zuuu bunt sein). Als ich dann die "Fischgrätenkatze" beim Stoffonkel entdeckte, war klar, dass ich den unbedingt haben musste, zumal ja meine Jungs große Katzenfans sind.
Bei dem Stoff ist alles vereint - Katze und auch noch cool.

Als erstes entstand für meinen Jüngsten ein "Henric" nach dem Schnitt von Ki-ba-doo in Größe 98/104. Momentan ist er noch ein wenig groß, aber so passt er sicher im kommenden Frühjahr.

Henric Größe 98/104








Samstag, 11. Oktober 2014

Lieblingsoutfit

Ich habe es ja bereits angekündigt, dass ich vom Lieblingsjackerl auch noch eine gefütterte Variante genäht habe, die ich nun hier zeigen möchte.
Passend dazu bekam mein Jüngster noch eine Lieblingsbuxe aus Jeans und ein Raglanshirt mit Traktoren (der Rest von seinem Geburtstagsshirt). Somit ist sein momentanes Lieblingsoutfit komplett.


Lieblingsjackerl Größe 98




Samstag, 4. Oktober 2014

Lieblingsjackerl

Im Herbst kann man ja nie genug Jacken haben. Gerade Sweatjacken sind bei uns sehr beliebt, weil man die ganz einfach ausziehen kann, wenn es einem zu warm wird. In der Früh ist es ja jetzt doch oft schon recht frisch und zu Mittag wieder total warm. Da empfiehlt sich zu dieser Jahreszeit einfach der "Zwiebellook".
Darum habe ich mich wahnsinnig gefreut, dass Kerstin von Fred von SOHO passend zur bei uns heiß geliebten Lieblingsbuxe auch einen Schnitt für ein Lieblingsjackerl herausgebracht hat und ich wieder beim Probenähen dabei sein durfte.

Lange lag schon der Sternejersey von Stoffwelten herum und ich wusste eigentlich nicht so recht, was ich damit nähen sollte. Da kam mir gerade recht, dass die alte, dunkelblaue Sweatjacke von meinem Viertgeborenen von den Farben her schon ziemlich verwaschen war (kein Wunder denn, die hatten zum Teil auch schon seine älteren Brüder angehabt) und daher unbedingt eine neue in dunkelblau her musste.

Kombiniert mit hellblauen Bündchen und einem roten Reißverschluss als "Farbtupfer" war dann das Lieblingsjackerl perfekt, aber seht selbst:

Lieblingsjackerl Größe 116







Das Fotoshooting verlief nicht so ganz perfekt, denn mit 4 Brüdern ist man ja irgendwie nie allein und wenn Mama dann zum Fotografieren ruft, ist das für die übrigen Geschwister natürlich eine willkommene Abwechslung zum öden Hausaufgabenmachen. Somit hatte ich nicht nur ein zu fotografierendes, Laufrad fahrendes Kind (Das Foto musste unbedingt mit Laufrad sein wegen dem Rot bei den Rädern) sondern auch noch 4 weitere Kinder, die mit diversen fahrbaren Untersätzen ständig durchs Bild fuhren.

Irgendwann war es dann meinem "Model" auch zu viel und so habe ich mal die besten Bilder davon rausgesucht - beim heurigen Wetter wusste man ja nie, ob sich vor dem Abgabetermin nochmals eine Gelegenheit, bessere Bilder zu machen, ergibt.

Die Anleitung ist, wie immer bei Kerstin, ganz toll beschrieben, selbst das Reißverschlusseinnähen ist damit wirklich keine Hexerei .Es wird auch ganz genau erklärt, wie man einen Reißverschluss kürzen kann, denn meist bekommt man ja nicht genau die passende Länge, die für den Schnitt gerade benötigt wird.

Neben der oben gezeigten Version wird im ebook auch erklärt, wie man aus dem Schnitt eine Weste nähen kann und auch, wie man das Lieblingsjackerl füttert wird genau beschrieben. Das eröffnet total viele Möglichkeiten, denn damit kann man ganz leicht auch ein tolles, gefüttertes Lieblingsjackerl als Übergangsjacke nähen.
Und für die Mädels gibt es auch noch eine geteilte Version mit Puffärmeln.

Eine gefütterte Version habe ich auch noch genäht, aber die zeige ich euch dann ein anderes Mal.

Das ebook bekommt ihr übrigens hier