Sonntag, 22. Juni 2014

Marina, Marina, ...

Tja, zur Zeit klappt es mit dem Bloggen nicht sooo gut. Ich hänge mit meinen Posts ein bisschen hinterher. Einerseits sind meine Kids nicht zu 100 % fit und daher stehen zwischendurch immer wieder mal Intensivkuscheln und diverse Arztbesuche mal mit dem einen und dann mit dem anderen an, und andererseits ist grad zu Schulschluß immer mächtig was los bei uns. Da jagt dann ein Termin den anderen und fürs Bloggen bleibt nicht allzu viel Zeit - leider.

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und darum stelle ich euch heute auf meinem Blog meine 3 Marinas vor, die ich für die liebe Manuela von MaThiLa probegenäht habe.
Manu hat ja anlässlich von 2000 Fans auf ihrer Facebook-Seite ein Freebook rausgebracht, das ihr hier herunterladen könnt. 

Sooo schnell konnte Manu gar nicht schauen, wie die 2000 erreicht war und wir mussten alle ein bisschen Gas geben beim Probenähen, damit wir dann auch ein paar Designbeispiele für das Freebook haben. Aber auf Manu und ihre Truppe ist ja Verlass und es hat wie immer total viel Spaß gemacht!!!

Hier könnt ihr euch übrigens die Marinas aller Probenähmädels anschauen.

Lasst euch von dem Namen des Freebooks übrigens nicht täuschen, Marina ist auch absolut jungstauglich, wie ihr hier sehen könnt.


Größe 92


Größe 110

Größe 122

Na, was meint ihr?

Wenn ihr nun auch vom "Marina-Fieber" erfasst wurdet und ein paar "Marinas" genäht habt, dann schaut doch mal bei Manu auf ihrer Facebook-Seite vorbei und schickt ihr eine PN mit euren Werken. Sie hat dort ein Album und fügt die Bilder gerne dazu ein, damit sie nicht verloren gehen.

Freitag, 20. Juni 2014

Annabel

Vor ein paar Wochen gab es auf Facebook einen Probenähaufruf von Sonja und Silvi von TOSCAminni. Die beiden suchten Probenäherinnen für ihre Shirts Annabel und Sunny.

Als ich das Bild von Annabel sah, war das so etwas wie "Liebe auf den ersten Blick". Schwer zu beschreiben, aber es hat mich einfach so angesprochen, dass ich gar nicht anders konnte, als mich als Probenäherin zu bewerben. Und was soll ich euch sagen, nicht einmal 2 Stunden später kam schon die Antwort von Sonja, dass ich im Team dabei bin! Was habe ich da für einen Luftsprung gemacht!

Probenähen ist ja nicht nur einfach mal so einen Schnitt nähen, sondern auch wirklich Arbeit. Das muss einem schon bewusst sein, wenn man sich fürs Probenähen bewirbt, und da kann es natürlich auch schon mal vorkommen, dass am Anfang nicht immer gleich alles so passt, wie es soll. Das war auch bei Annabel so. Aber Silvi und Sonja war es ein echtes Bedürfnis, den Schnitt so abzuändern, dass alle Probenäherinnen im Endeffekt ein schönes Ergebnis bekommen, und haben sich dafür mächtig ins Zeug gelegt. Herausgekommen ist dann letztendlich nicht nur ein Schnitt, sondern insgesamt 4 Versionen mit unzähligen Variationsmöglichkeiten!

So kann man die Annabel in Ballonform nähen, ausgestellt, mit Passe, oder eher gerade, mit eckigem oder rundem Ausschnitt, als Shirt oder Kleid, und, und, und ...

Ich habe mich zuallererst für die Ballonform entschieden und dafür einen gut abgelegenen Viscosejersey verwendet. Von den Maßen her habe ich hier Größe 40 gewählt, aber da die Annabel bei dieser Version um die Hüften ohnedies etwas weiter geschnitten ist, werde ich das nächste Mal dann Größe 38 nähen.

Stoff: Viscosejersey von Buttinette

Meine zweite Annabel ist zweigeteilt und aus Baumwolljersey. Ein absolutes Lieblingsstück, das ich mittlerweile schon recht oft ausgeführt habe. Obenrum habe ich hier Größe 38 genommen und dann nach unten hin verlaufend Größe 40. So passt mir diese Annabel perfekt.

Stoff: Baumwolljersey von Evli´s Needle (gestreift) und Tonianae (dunkelblau)
 
Meine vorerst letzte Annabel ist die umhäkelte, ausgestellte Version. Da spanne ich euch aber noch ein wenig auf die Folter und zeige euch vorerst nur mal einen kleinen Ausschnitt. Ich habe nämlich gerade festgestellt, dass ich von der komplett umhäkelten Annabel noch keine Bilder gemacht habe. Die wurde nämlich krankheitsbedingt erst nach dem Ende des Probenähens fertig.



Diesen Schnitt und viele weitere tolle ebooks bekommt ihr übrigens hier

Montag, 16. Juni 2014

Wieder zurück

Tja, lange war es still hier. Wir haben den Feiertag und den schulautonomen Freitag zu Christi Himmelfahrt genutzt, und sind mit den Kindern ein paar Tage weggefahren. War echt schön mal ein wenig von allem wegzukommen. Leider war das Wetter zu diesem Zeitpunkt nicht gerade berauschend. Der erste Tag war komplett verregnet und wir wollten daher ins Museum gehen. Bis wir allerdings dort waren, waren wir alle ziemlich nass, weil es so stark geregnet hat. Die Folge: Die ganze Familie ist letzten Endes mit einem ordentlichen Schnupfen und Husten von unserer kurzen "Auszeit" heimgekehrt. Und bei den momentan herrschenden Temperaturen bekommt man so eine blöde Erkältung natürlich auch nicht gleich weg ...

Ich war aber inzwischen nicht untätig und habe auch einiges genäht, das ich euch jetzt so nach und nach zeigen möchte.

Den Anfang macht hier wieder ein Babyset, das ich als Geschenk für einen guten Bekannten, der vor kurzem zum zweiten Mal Vater geworden ist, genäht habe.

Stoff: Michas Stoffecke

Schnitt: Trotzkopf von Schnabelina in Größe 62

Schnitt: Frida von Milchmonster in Größe 62





Sonntag, 8. Juni 2014

Vatertag

Zum heurigen Vatertag gab es auch mal was Genähtes für meinen Mann. Den Jersey hatte ich ja schon vor einiger Zeit mal gekauft und fand ihn für einen 5-fachen Papa vom Thema her sehr passend (allerdings eher für Unterwäsche und eben auch Socken, sonst wäre er meinem Mann und auch mir zu bunt)

Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich auch mal zu den Sockennäherinnen gehören werde, aber ich habe es tatsächlich getan! Nun ja, ich habe ein tolles ebook dazu gefunden und nachdem ich die vielen schönen Beispiele dazu gesehen habe, hat es mich einfach unheimlich gereizt, das mal auszuprobieren und ich habe das ebook gekauft.

Hier nun das Ergebnis: