Donnerstag, 15. Februar 2018

Und noch ein Hoodie für mich

Meine erste Miss Hood(t)ino habe ich euch ja bereits hier gezeigt. Bei einer ist es natürlich nicht geblieben und ich habe hierfür endlich den tollen Sweat "Kreuzstich Rose" von Lillestoff angeschnitten. Der erschien mir wie gemacht für meine zweite Miss.

Ich habe hier wieder die taillierte Form und die gekreuzte Kapuze gewählt, allerdings dieses Mal noch Ösen in die Kapuze eingeschlagen und eine Kordel eingefädelt. Taschen mussten auch wieder sein, aber da ich den schönen Stoff ganz lassen wollte, wurden es die runden Eingrifftaschen.

Den Schnitt bekommt ihr bei MinoLi im Dawanda-Shop.

Miss Hood(t)ino in Größe 40/42 in der taillierten Version mit gekreuzter Kapuze und runden Eingrifftaschen


 








Verlinkt: LilleLiebLinks, RUMS, Create in Austria

Mittwoch, 14. Februar 2018

Mal wieder was für die Kids

Nicht, dass ihr denkt, ich nähe momentan nur für mich :-) . Nein auch die Kids haben in letzter Zeit mal wieder profitiert und so darf ich euch heute das derzeitige Lieblingssweatshirt von meinem Zweitjüngsten zeigen.

Den Stoff mit den Motorrädern hatte ich schon vor längerer Zeit mal in Polen bestellt und die passende Plottdatei stammt von Alpwind.
Das Schnittmuster ist JONAH von Finnleys, aber da müsst ihr euch noch ein klein wenig gedulden, bis ihr es kaufen könnt. Ihr dürft aber auf jeden Fall gespannt sein.

JONAH von Finnleys in Größe 134 - derzeit noch nicht veröffentlicht
 


 
 


 Verlinkt: After Work Sewing, Kiddikram, Made for boys







Dienstag, 13. Februar 2018

Ein Blazer aus Sweat für mich

Ein Sweatblazer stand schon ewig lange auf meiner Todo-Liste, aber irgendwie kam immer etwas "Wichtigeres" dazwischen und dieses Projekt lag somit weiterhin auf Eis. Aber dann kam Tanja mit der Damenversion des Blazers "TAIJA" und das war die Gelegenheit, diesen Punkt der Todo-Liste endlich in die Tat umzusetzen.

Nach UWYH (Use What You Have) Manier habe ich meinen ersten Blazer aus einem jeansblauen Sommersweat aus meinem Fundus genäht und mich dabei für die Variante mit geteilten Ärmeln, Armpatches und aufgesetzen Taschen entschieden. Lediglich die Knöpfe musste ich kaufen.

Der Blazer ist so was von bequem, sage ich euch! Da freue ich mich schon richtig auf den Frühling, wo ich ihn sicher vermehrt tragen werde.

Das ebook bekommt ihr übrigens momentan noch zum Einführungspreis hier.

TAIJA in Größe M(oben) /L(ab Taille)
 





Hier sieht man die Armpatches ganz gut.





Und hier offen getragen.


Verlinkt: Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Creadienstag, Create in Austria

Donnerstag, 1. Februar 2018

Miss Hood(t)ino

Laut den Wetterexperten soll ja zum Wochenende der Winter wieder bei uns einziehen. Das richtige Wetter um meinen neuen Kuschelhoodie mal wieder auszuführen.
Ich durfte für Linda von MinoLi die Damenversion vom Hoodie Hood(t)ino probenähen und konnte so endlich meinen lange gestreichelten Teddyjersey von Albstoffe verarbeiten. Der trägt sich wirklich total angenehm und mit der kuscheligen Kapuze um den Hals ist er so richtig schön warm. Gerade richtig für eine Frostbeule wie mich.

Miss Hood(t)ino ist ein sehr wandelbarer Schnitt, allein bei der Kapuze könnt ihr zwischen Zipfel-Kapuze, Astronauten-Kapuze, normaler Kapuze, gekreuzter Kapuze sowie einer Kapuze mit Keil wählen. Wer kein Fan von Kapuzen ist, der kann Miss Hood(t)ino natürlich auch mit Stehkragen oder Loopkragen nähen.
Auch gibt es je nachdem wie figurbetont ihr es mögt, eine taillierte und eine legere Version.

Bei mir müssen Hoodies eigentlich immer Taschen haben, damit ich meine Hände notfalls einstecken kann und auch hier bietet das Schnittmuster viele Möglichkeiten. Ihr könnt euch zwischen Eingrifftaschen, runden Eingrifftaschen, Kängurutasche oder Beuteltasche entscheiden.

Ich habe mir eine Miss Hood(t)ino in der taillierten Version mit Eingrifftaschen und gekreuzter Kapuze genäht und ich mag sie wirklich sehr, weil sie eben so richtig kuschelig ist.

Wenn ihr nun Lust bekommen habt, euch auch so eine Miss zu nähen, dann schaut doch im Dawanda-Shop vorbei.

Miss Hood(t)ino in Größe 40/42 (Hüfte) mit gekreuzter Kapuze und Eingrifftaschen



Hier könnt ihr die Eingrifftaschen sehen












 

Mittwoch, 10. Januar 2018

Sein Nanuk

Heute zeige ich euch hier wieder ein ganz besonderes Projekt für meinen lieben Mann und gleichzeitig auch sein Geburtstagsgeschenk - sein Nanuk!

Mein Mann ist ja ein großer Fan von Jacken, weil er die einfach an- oder ausziehen kann, je nachdem, ob es ihm zu warm oder zu kalt ist. Gerade wenn das Wetter mal so, und mal so ist, unheimlich praktisch.

So bedurfte es keiner großen Überzeugungskraft, als Ilona von Meine Herzenswelt Probenäherinnen für die Männerversion  "Sein Nanuk" suchte. Ihm haben ja schon die beiden Nukas (siehe hier und hier), die ich für zwei unserer Kids genäht hatte, schon richtig gut gefallen, und das sind ja quasi die "kleinen Brüder" von Nanuk.

Ihr könnt "Sein Nanuk" als Jacke sowohl mit Kapuze als auch mit XL-Kragen nähen und auch bei den Taschen könnt ihr zwischen versteckten Eingriffstaschen und einer Kängurutasche wählen.
Wer mit dem Reißverschluss ein wenig auf "Kriegsfuß" steht, der kann "Sein Nanuk" auch als Hoodie nähen.

Ich habe mich für die Jackenvariante mit Kapuze und versteckten Eingriffstaschen entschieden. "Farbtechnisch" haben mein Mann und ich uns auf schwarz geeinigt, denn bisher hatte mein Mann doch tatsächlich noch keine schwarze Jacke aus Sweat! Genäht habe ich dann also aus schwarzem Sweat von Grelu mit schwarzem Jerseyfutter in der Kapuze. Lediglich die Patches am Arm habe ich aus einem melierten Sweat gemacht.

Mir gefällt die Jacke richtig gut - ganz besonders an meinem Mann - und ihm habe ich damit auch noch eine Riesenfreude bereitet. Ist momentan seine absolute Lieblingsjacke und wird daher auch fast dauergetragen. Ich muss also ganz dringend noch eine zweite für ihn nähen. Material wäre bereits vorhanden, aber wo bitteschön kann man bloß Zeit bestellen :-D?

Das ebook bekommt ihr übrigens bei Ilona im Shop oder auch bei Makerist.

Sein Nanuk in Größe 3 XL
 









 


Verlinkt: AfterWorkSewing, Create in Austria

Dienstag, 9. Januar 2018

Shirt für meinen Traktorfan

Nicht nur der Papa hat einen Salvador von erbsünde von mir bekommen, auch meine Nr. 2. Dieses Mal habe ich allerdings Jersey verwendet und nur gesäumt. Dadurch sieht der Salvador meines Juniors komplett anders aus als der vom Papa.

Mittlerweile ist es ja nicht mehr so einfach für meinen Zweitältesten zu nähen, denn die meisten Kinderschnitte sind, auch wenn sie bis Größe 170/176 gehen, eher für normal bis schmal gebaute Kids und die Männerschnitte sind ihm oft noch bei den Schultern zu weit. Da war ich dann richtig froh, nun endlich einen Schnitt zu haben, der auch meinem Junior passt und dazu noch richtig cool aussieht :-).

Ich habe für meinen Zweitältesten Größe XS genäht und das Shirt noch mit einem Plott versehen - die Gelegenheit endlich die coole Traktordatei von fusselfreies zu verwenden und mein Sohn liebt sein neues Shirt!

Salvador in Größe XS aus Jersey, Plotterdatei Traktor Bagger Truck & Co von fusselfreies
 





Verlinkt: Kiddikram, DienstagsDinge, Creadienstag, Handmade on Tuesday